Masken & Seren

Wie pflegt man Mischhaut mit Gesichtsmasken und Seren?

5490 1001x1024 - Masken & Seren

Hat man erst einmal die perfekte Reinigungs– und Gesichtscreme-Routine gefunden, rundet man diese mit Gesichtsmasken und Seren für Mischhaut ab. Denn Gesichtsmasken stellen eine Art Tiefenpflege dar und gehören meiner Meinung nach verpflichtend in jede Gesichtspflege Routine.

Im Gegensatz dazu bin ich bei einem Serum etwas anderer Meinung: Ein Serum ist für die, die nicht so viel in Gesichtspflege investieren möchten/ können kein ‘unverzichtbares Muss’. Denn Seren für das Gesicht können – wenn man nicht richtig schaut – auch relativ teuer werden. Einen ähnlichen Tiefenpflegeeffekt kann man aber meist auch schon mit guten Gesichtsmasken (z.B. auch sehr kostengünstig mit DIY Gesichtsmasken. Hier geht’s zu meinem Blogpost zu DIY Gesichtsmasken für Mischhaut) erreichen.

Trotzdem rundet ein Serum die Gesichtspflege sehr effektiv ab, denn Seren gelten mit ihren hochwertigen Inhaltsstoffen als ‘hochprozentige Spezialpflege’. Aus diesem Grund können Gesichtsseren einen fahlen Teint, trockene Stellen oder Unreinheiten mit Sofort-Effekt beseitigen. Wer also doch bereit ist, ein Serum als Vervollständigung der Routine zuzulegen, findet im weiteren Verlauf meine TOP #3 Gesichtsseren für Mischhaut.